Holzschindelnlogo| strona główna| kontakt| mapa serwisu |
gonty drewnianegonty drewnianewielka brytania UK    francja FR    niemcy PL    włochy IT 
gonty drewnianegonty drewniane

Holzschindeln

Produkujemy wysokiej jakości dachowe i elewacyjne gonty drewniane
gonty drewniane
gonty drewnianegonty drewniane
gonty drewnianegonty drewniane

Qualitäten bei Fassadenschindeln

Gespaltene Schindeln
Formen: gespalten und keilförmig

Western Red CedarLärche - FichteEiche - Buche
MerkmaleGüteklasse 1
Jahrring-Neigungzulässig:90ş - 30ş zur Schindelbreite
Faserabweichungzulässig: bis 50 mm von einer Parallelen zur Seitenkante im Abstand von 300 mm vom Schindelfuß (Ott-Norm: Die Fasern laufen parallel zu den Seitenkanten).
Rechtwinkligkeit am SchindelfußZulässig: Abweichung bis 8% der Breite(Ott-Norm: nur 3 mm, unabhängig von der Schindelbreite)
ÄsteUnzulässig auf der Vorderseitezulässig: festverwachsene Äste (kleinster Ř 20 mm) Ott-Norm: nur 10 mm!unzulässig auf 60% der Schindellänge, vom Schindelfuß gemessen
Farbezulässig: Farbunterschiede, die auf natürlichen Eigenschaften beruhen.
Harzgallenzulässig, wenn sie nicht durchgehen
Insektenfraßstellenunzulässig
Risseunzulässig
Splintzulässig in geringem Umfangunzulässig
Verformungzulässig: Grenzabweichung von der Ebene max. 4% aus der Summe von Schindellänge und Schindelbreite(Primex-Norm: max. 10% der Lieferung!)
Grenzabmaße:
a) Länge
b) Breite
zulässig: +25 mm bis -6 mm. Bei 10% der Lieferung - 6% der Länge (Ott-Norm: +30mm bis -5 mm für gesamte Menge) zulässig: +-5% vom Nennmaß bei Schindeln gleicher Breite (Ott-Norm: +-1 mm unabhängig von der Nennbreite)
Parallelitätzulässig: Grenzabweichung 3% der Länge (Ott-Norm: 3 mm!)
Schindelbreite bei NormalschindelnNormalbreite: 80 mm und mehrBei europ. Holzarten dürfen maximal 10% bis zu 60 mm breit sein. Bei außereurop. Holzarten dürfen max. 20% bis zu 75 mm breit sein. (Ott-Norm: durchschnittliche Breite >= 100 mm!)
Selbstauferlegte zusätzliche Vorschriften über Holzqualität, Verpackung und Palettierung finden Sie in derPrimex-Werksnorm!

Gesägte Schindeln
Formen: keilförmig oder parallel.

Western Red CedarLärcheEiche
MerkmaleGüteklasse 1
Jahrring-Neigungzulässig:90o- 30ozur Schindelbreite
Faserabweichungzulässig: bis 50 mm von einer Parallelen zur Seitenkante im Abstand von300 mm vom Schindelfuß. (Ott-Norm: Die Fasern laufen parallel zu den Seitenkanten)
Rechtwinkligkeit am Schindelfußzulässig:Abweichung bis 8 % der Breite (Ott-Norm: 2 mm)
Ästeunzulässigunzulässig: auf 60% der Schindellänge, vom Schindelfuß gemessen.zulässig: festverwachsene Äste auf 40% der Schindellänge, vom Schindelfuß gemessen.unzulässig
Farbezulässig:Farbunterschiede, die auf natürlichen Eigenschaften beruhen
Harzgallenzulässig, wenn sie nicht durchgehen
Insektenfraßstellenunzulässig
Rissezulässig, sofern sie die Gebrauchstüchtigkeit nicht beeinträchtigen.
Splintunzulässig.
Grenzabmaße:
a) Länge
b) Breite
zulässig: +25 mm bis -6 mm. Bei 10% der Lieferung - 6% der Länge (Ott-Norm: +25 mm bis -5 mm für gesamte Menge) zulässig: +-5% vom Nennmaß bei Schindeln gleicher Breite (Ott-Norm: +-2 mm unabhängig von der Nennbreite)
Parallelitätzulässig: Grenzabweichung 3% der Länge(Ott-Norm: nur +- 2 mm!)
Schindelbreite bei NormalschindelnNormalbreite:80 mm und mehr. Bei europ. Holzarten dürfen maximal 10% bis zu 60 mm breit sein. Bei außereurop. Holzarten dürfen max. 20% bis zu 75 mm breit sein.
Western Red CedarLärcheEiche
MerkmaleGüteklasse 2
Jahrring-Neigungzulässig, auch liegende Jahrringe
Faserabweichungzulässig
Rechtwinkligkeit am Schindelfußzulässig: Abweichung bis 8 % der Breite
Ästeunzulässig:auf 60 % der Schindellänge, vom Schindelfuß aus gemessen.zulässig:Äste und Astlöcher auf 40 % der Schindellänge wenn sie die Gebrauchstauglichkeit nicht beeinträchtigtzulässig: festverwachsene Äste auf 60 % der Schindellänge vom Schindelkopf aus gemessen. Äste und Astlöcher auf 40 % der Schindellänge, vom Schindelkopf aus gemessen, wenn sie die Gebrauchstauglichkeit nicht beeintträchtigen.
Farbezulässig:Farbunterschiede, die auf natürlichen Eigenschaften beruhen
Harzgallenzulässig, wenn sie nicht durchgehen
Insektenfraßstellenunzulässig
Rissezulässig, sofern sie die Gebrauchstüchtigkeit nicht beeinträchtigen.
Splintunzulässig.
Grenzabmaße:
a) Länge
b) Breite
zulässig: +25 mm bis -6 mm. Bei 10% der Lieferung - 6% der Länge (Ott-Norm: +25 mm bis -5 mm für gesamte Menge) zulässig: +-5% vom Nennmaß bei Schindeln gleicher Breite (Ott-Norm: +-2 mm unabhängig von der Nennbreite)
Parallelitätzulässig: Grenzabweichung 3% der Länge(Ott-Norm: nur +- 2 mm!)
Schindelbreite bei NormalschindelnNormalbreite:80 mm und mehr. Bei europ. Holzarten dürfen maximal 10% bis zu 60 mm breit sein. Bei außereurop. Holzarten dürfen max. 20% bis zu 75 mm breit sein.
Selbstauferlegte zusätzliche Vorschriften über Holzqualität, Verpackung und Palettierung finden Sie in derOtt-Werksnorm!.
drewniane gonty dachowedrewniane gonty dachowedrewniane gonty dachowe
drewniane gonty dachowe

gonty drewniane - cząstka natury

drewniane gonty dachowedrewniane gonty dachowedrewniane gonty dachowe
gonty drewnianegonty drewniane
gonty drewniane